02.04.2020 – Wegdösen

Nein. Heute schreib ich einmal nichts. Ich bin echt müde. Es ist so viel passiert, fast lauter gute Sachen. Alles positiv…. also…nicht so, anders! Das gute positiv.
Echt gut gelaufen der Tag. Was ich nämlich nicht mag ist, wenn ein Problem nicht mit EINEM Anruf oder Gespräch beseitigt ist. Wenn ich also weiß, das wird dauern, da muss ich Ämter anrufen und vielleicht sogar Versicherungen, in Warteschleifen hängen, mit Automaten reden, mit Menschen reden die wie Automaten reden …phu. Da fang ich garnicht an. Da kann ich Stun-den-lan-g vorm Lap sitzen und schauen und n-i-x machen. So graust mir. Aber heute wars gut. Mehr schreib ich heute nicht. Die Kinder wollen spielen (und verlieren), ich bin nach der Yogaeinheit voll müde geworden (beim Entspannen weggedöst – nur die Stimme der besten Animateurin im Tullnerfeld, Österreichs, der We-lt… und ihr kleiner dezenter Sprachfehler konnten mich in die Realität zurückkatapultieren!) und jetzt brennen mir schon die Augen vom Bildschirm. Ich weiß, Pippi, das ist jetzt zu wenig. Ich leide mit dir. Und Hermine: Alles wird wieder gut. Spätestens am Bach, in den Bergen auf ein Lagerfeuer und ein Bier! What wonder! love you all.

ThEATRO PICCOLO