07.04.2020 – Schlechter Benzin

Neuen Benzin gekauft. 100 Oktan. Weil der alte ist kaputt. Sagt der Mann. Ich denke, der verarscht mich jetzt, aber irgendetwas an seinem Gehabe sagt mir, der kennt sich vielleicht doch aus. Benzin wird schlecht? Ungeniessbar? Nie gehört! Ist das der Grund, warum ich die ersten Rennen der Saison immer langsamer als mein Sohn bin? Und als der Schimanski? Manchmal auch als der Aigner. Schlechter Benzin?
20 Liter in den Kanister und rein mit dem Schlauch in den Tank und absaugen. Das kommt im Fernsehen immer ganz gut, live ist das echt Kacke. Wenn Corona meine Lungen nicht schafft, altes Benzin schafft es. Husten. Ich sauge also irgendwie 10 Liter aus meinem Liebling – habe sie ja sicherheitshalber vor dem Winterschlaf noch voll betankt, Feuerzeug an, nachschauen ob der Tank auch leer ist, nicht nachmachen! – fülle das gute, neue, frische, Bio-Futter ein und betätige die Schalter. Und siehe da. Klack, Klack und Brumm. Das hör ich gerne. Es spricht zu mir. Bis 75 Grad lass ich sie ruhig plappern. Dann aber muss sie schreien. Nochmal. Schreien. Schreien und dann singt sie. Ich liebe meine Spielsachen. Auch wenn ich sie – und mich – hin und wieder zertäppere! Ob ich eine Runde drehe? Reifen kalt, Nummerntafel nein, also eher nicht. Erstes Rennen in Brünn, Tschechien, am 11.5. – abgesagt. Eh klar. Aber der Yamaha-Ton passt schon mal. Der Unmut meiner Nachbarn bestätigt mich. Bleibt mir jetzt eben mehr Zeit für Schleifen, Lackieren, Ölen, Putzen. Ich wärme mal schnell die Reifen auf 80 Grad. Und freue mich. Was ist eigentlich mit Mugello? War da nicht was? Hm….

Es dürften wirklich mehrere Direktoren in den Volksschulen Dienst schieben. Heute ruft eine Direktorin aus Salzburg an und fragt mich wie es uns geht. Sie denke mehrmals die Woche an uns und plant schon mal für Weihnachten eine “Odu Fröhlich”-Vorstellung. Ein anderer sagt: “Sie sagen mir jetzt einen Termin und ich sage ja”. Ich nenne 33 Termine, er nimmt sie alle… träume ich.

Unsere afrikanischen Freunde lassen schön grüßen. Im Moment sind sie noch alle gesund. Die Informationen der Regierung sind allerdings sehr dürftig. Keiner kann sich vorstellen, dass Österreich – oder gar Europa – quasi zugesperrt hat. Innocent sagt, er würde jetzt einmal gerne durch den ersten Bezirk spazieren. Ich sage, der Bezirk ist der selbe geblieben. Nur Leute trifft man keine. Also… sollte man keine treffen.

Die Katze hat ein Rotkehlchen erwischt. Bestie! Dafür darf sie heute nicht raus. Hausarrest. Es soll mir jetzt ja keiner mit “Instinkt” und “Tiere eben” kommen. Sie speist mir dann eh aus Rache auf den Teppich!

Mein Bachlauf nimmt Formen an, ich pflanze gerade meine Farne und Gestrüppe, lasse von den Sklaven-Kindern Hügel anhäufen, Gräben ausheben, Pflanzlöcher graben. Ich sage: “noch 3 Scheibtruhen Erde bitte!” und sie glauben mir! Dann komme ich drauf, dass ich noch 3… oder 4 brauche! Murrend arbeiten sie weiter. Dann noch 4. Dann 2. Dann eine letzte noch. Und eine noch. Und dann kommt Mimi und verlangt ein “…klares, verständliches und leicht nachvollziehbares Statement mit einer genauen Zahl hinten dran!” Weil jedesmal wenn sie mit Rumo und Sam die Scheibtruhe wieder anfüllen muss, werde die Stimmung schlechter. Ich mach mich gleich an vor Lachen. Darf es aber nicht zeigen. Kurz fühle ich mich wie Kurz. Später belohne ich sie mit einem Brickerl. Eines für alle 3. Auf 2 Meter Mindestabstand. Kurz nochmal.

REWE hat ausgeschissen. Eh schon lange! Diese Masken um 1 Euro sind echt eines zu viel. Als hätten sie in den letzten Wochen zu wenig Umsatz gemacht. Alleine das Geschäft mit der depperten Jö-card bringt wahrscheinlich ein Mehrfaches. Das nervt übrigens zusätzlich. Andauernd dieses “Haben sie eine…”, “Nein, und ich will sie auch nicht!” Danke. Billa-Bipa-Merkur-Pause. Mehr Food-Cooperation und Bio Laden Tulln. Weniger Erdbeeren aus Spanien also.

Schon wieder eine Freundin die will, dass ich Buch schreibe. Eh, Leute, aber es kauft ja dann keiner! Wir einigen uns darauf, dass ich eben EIN Buch mache. Das könnte man dann weitergeben. Ober hier melden sich heute mindestens 100 Leut die das kaufen. Also Doris.

Morgen hole ich die alten Bretter für das Wikingerschiff. Die Planung läuft. Motorsäge wieder im Haus. Es beginnt. Ich werde die Arbeiten wahrscheinlich auf www.theatropiccolo.at dokumentieren. Im Blog. letz rock the ship. Jedenfalls haben wir schon einen Namen: Flying Ragnar. Oder: Standing Pipsolo. Wollen wir wetten?

Robby schneidet gerade das “Tolle Rolle” Video. Mal sehen ob es noch vor Ostern…äh… Weihnachten kommt. Dieser Bub! Immer will er noch was!

Ob sich Patty Smith im Juli ausgeht?
Ob sich noch ein leitendes Rennen unter 40 Grad im Schatten ausgeht?
Ob sich die Welt weiterdreht?

what wonder.

ThEATRO PICCOLO