AMANZI – DER WASSERGEIST
Das wahre Märchen vom Wasser

In einer Figurentheater-Version des Theatro Piccolo.

HÖRBEISPIELE

Sag Mir (Sabelani)
Wasser (Amanzi)
Es ist nicht fair (Ziyawa)
Sie waren immer schon da (Sibatshelile)
Hand in Hand (Sesibotshiwe)

VIDEOS

Sympathisch, in opulenten Bildern und mit viel Witz werden rund ums Wasser die Themen Macht, Allgemeingut und Selbstbestimmung umgesetzt. Wegen der Inbesitznahme afrikanischer Trinkwasser-Ressourcen durch europäische Lebensmittel-konzerne ist dieses Stück leider hochaktuell. In AMANZI wird Schauspiel und Figuren- & Puppentheater mit Filmeinspielungen und Livemusik verbunden. Der Inhalt wird auf mehreren Ebenen transportiert und ermöglicht dem Publikum unterschiedliche und individuelle Themenzugänge. Eine spannend-amüsante Geschichte von Ch. Picco Kellner (Österreich) mit der Musik von Innocent N. Dube (Zimbabwe). Dieses Theaterstück gibt es auch in einer erweiterten Version mit der afrikanischen Gruppe IyASA, die gemeinsam mit dem österreichischen Ensemble spielt, singt und tanzt.

INHALT

Eine Mutter erzählt ihrem Kind die Geschichte einer Ungerechtigkeit: Amanzi, der Geist des Wassers, und zugleich Sohn von Umoya, der Luft, wird vom Krokodil betrogen. Geschickt gelingt es dem nach Macht strebenden Tier, die Menschen zum Bau eines Staudammes zu überreden, um so dem Wasser die Kraft zu nehmen. Das Krokodil verspricht Wohlstand und Reichtum – doch es hält keines seiner Versprechen. Letztlich wird das Wasser portioniert, in Plastikflaschen gefüllt und so, eingesperrt für teures Geld, in die ganze Welt verschickt. Da erhebt sich ein Getöse und ein Sturm bricht los! Ein folgenschweres Unwetter, das uns alle angeht!

FACTS

Für Kids ab 6 | Dauer: 55 Minuten | als Hörspiel-CD mit Musik erhältlich
Das Stück wird auch in erweiterter Version gemeinsam mit IyASA angeboten.


Schauspiel, Puppen- & Figurentheater, Livemusik, Filmeinspielungen | Autor: Ch. Picco Kellner | mit: Corinna Pumm & Picco Kellner (Schau- & Puppenspiel) und Robby Lederer (Musik & Technik) | Komposition: Innocent N. Dube | Regie: Eva Billisich | Filme und Projektionen: Heiko Keiblinger, Doing Studio | Fotos: Carina Ott & Hans Eder