ELEFANTENMOND – mit IYASA
Ein afrikanisches Märchen

eine Koproduktion von ThEATRO PICCOLO & IYASA/ZIMBABWE

HÖRBEISPIELE

Wir fließen (Shelela)
Gemeinsam (Sihlale Sonke)
Hör zu, mein Sohn! He Dieb! Pass auf! (Lalela Madodana)
Es ist Zeit (Mapalanyana)

VIDEOS

In dieser Koproduktion erzählen ThEATRO PICCOLO & IYASA/ZIMBABWE in witzigen Dialogen und mitreißenden Liedern gemeinsam die Geschichte einer Freundschaft, die vor einer harten Probe steht. In diesem uralten, afrikanischen Märchen wird eine bunte und abwechslungsreiche Mischung aus Schauspiel, Tanz & Gesang, Schattenspiel, Figurentheater und Musik gezeigt. Neben dem österreichischen Theater-Ensemble stehen acht stimmgewaltige KünstlerInnen aus Zimbabwe auf der Bühne, die mit ihren traditionellen Tänzen & Gesang die auf Deutsch gespielten Dialoge begleiten und rundum afrikanisches Lebensgefühl verbreiten.

INHALT

Die Geschichte handelt vom Elefanten und dem Hasen, die gemeinsam ein Kürbisfeld bestellen. Die Kürbisse des Hasen sind saftiger, gelber und größer – was den Neid des Elefanten weckt. Als nun einige Kürbisse des Hasen auf unerklärliche Weise verschwinden, will er den Dieb finden und versteckt sich in einer hellen Mondnacht in einer großen Frucht. Wenig später wird er mitsamt dieser vom Elefanten verschluckt. Der hört nun die Stimme des Hasen in seinem Bauch, der sich darin lautstark beschwert. Letztendlich glaubt der Elefant gar, der Mond selbst würde zu ihm mit der Stimme seines schlechten Gewissens sprechen. Denn mit dem schlechten Gewissen verhält es sich wie mit dem Mond: Wohin wir auch gehen, vor diesen beiden gibt es kein Entkommen.

FACTS

für Kids ab 4 | Dauer: 60 Minuten
als Hörspiel-CD mit Musik.
Das Stück wird auch in einer kleineren Version als Figurentheater angeboten.


Schauspiel, Tanz & Gesang | Idee: Ch. Picco Kellner | mit: Martin Beck oder Corinna Pumm (Schauspiel & Erzählung) und Ensemble IYASA (Tanz, Gesang & Musik) | Komposition & Choreografie: Innocent N. Dube | Regie: Ch. Picco Kellner | Foto: Marianne Weiss