21.03.2020 – Ein Delphin

Na danke! Bei DEM Wetter baue ich sicher keinen Marterpfahl. Auch kein Wikingerboot. Auch sonst nix. Das mit dem Marterpfahl ist sowieso gestrichen, denn ich weiß genau was ihr damit vorhabt. Die Kids grinsen. Aber warum ist ihnen – und mir übrigens auch – mit Durchzug einer Kaltwetterfront schlagartig fad. Das muss was mit Genen zu tun haben – aus einer Zeit als wir noch Jäger und Sammler waren. Ich warte noch etwas ab…noch ein wenig…die Spannung steigt und endlich kommt es aus dem halboffenen, müden Mund der Tochter: Mir ist heute faaaaaaad. Endlich! JETZT sage ich es laut. Die Worte meiner Mutter. (…auch weil mich auf Messenger die Leute frage WAS denn jetzt die Worte meiner Mutter waren) Und hier sind sie schon: „Na, dann lern doch was für die Schule!“ Die Reaktion darauf würde Mimis Mutter Evita zu einem „mein armes Kind!“-Wehklagen verleiten. Stirbt es innerlich gerade? Das Stöhnen schafft es kaum nach draußen!

Wir haben den Zugangscode für ihren alten Lap vergessen. Und sicherheitshalber auch nirgendwo aufgeschrieben. Irgendwie ist heute nicht die Zeit des Denkens. Wir probieren etwa 400 mal aber: nichts. Shit! Was kann man da machen? Wortspenden? Wie oft darf man raten bis es sich selbst vernichtet?

Morgens kommt Leopold, der fette Kater (nein, er hat nur viele Haare. Ich sage nur dass er fett ist, um ihn zu ärgern!!!). Weil er kein Futter bekommt – das fördert seinen Haarwuchs so – setzt sich das Vieh AUF das Vogelhaus drauf! Gibts das? War dann erst mittels mehrmaliger Drohungen zu vertreiben. Sicher ist er beleidigt. Und frisst bei den Nachbarn.

Da gibt es also Kärntner, die fahren JETZT wegen billiger Zigaretten nach Solvenien? Wirklich? Bin ich der einzige, der hier in Quarantäne sitzt? Feiert ihr alle schon?

Das 3. Lied für den Robby war mega zach. Mehrmals versucht gewesen, ein Reimlexikon aufzusuchen. Und zu schummeln. Ich mach es mir aber auch schwer. Ein AAAA Reim? Da musst du erst mal Sinn reinbringen. Das Lied heißt Auweh, erste Strophe:
Es tu so weh
der kleine Zeh
auf dem ich steh
ist nur Püree
Bei der 2. Strophe wars dann schwierig. Die dritte kaum machbar. Bei der 4. hab ich den Bleistift zerbrochen.

Heute die IYASA Ersatztournee für Herbst 2020 abgesagt. Innocent sagt es geht jetzt in Zimbabwe los. Was wird das nur werden. Meine Girls & Guys aus Zimbabwe können ohne Körperkontakt sicher nicht überleben. Das wird eng.

Fotoapparat noch immer nicht aufgetaucht. Ich verzweifle. Gibts ja nicht. (Und schon höre ich meinen Freund Nowak: „Des giiiibts jo neeeed“ beim Activity, wenn er regelmäßig gegen Mani Zeilinger verliert).

Ungefähr tausend Verschwörungstheorien gehört. Bis ich taub war. Fuck! Es pfeift immer noch im Ohr.
Heute einkaufen gewesen – inzwischen liebe ich meine grünen Abwaschhandschuhe. Und doch kuscheln sich andauernd irgendwelche Idioten an mich heran. Gehts noch? Ich versuche sie alle beim Hofer mit meinem Einkaufswagen wegzuschieben. Manchmal sind mir Menschen zuwider!
Nur die Frau an der Kassa ist lieb. Woooow. So freundlich. Lächelt mich an. Etwa 25, genau mein Alter. (Ja! Scherz! Regts euch nicht so auf, die Hansi war 29 Jahre jünger als der Tito. Und?) Nur sitzt sie jetzt hinter einer Plastikwand. Körperkontakt ist nicht mehr. By the weg: bekommen die jetzt wenigstens mehr bezahlt? Oder streifen sich die Gewinne nur die Reweoberen ein? Von denen sitzt aber keiner hier an der Virusfront.

Gut, dann koche ich jetzt. Danach schaue ich die Peaky Blinders, 6 Staffeln…wenn Netflix nicht den Download beschränkt. Die Kids schwören, dass es geil sein soll. Sie versprechen, die Fernbedienung zu halten wenn ich was gescheites koche. Aber was gescheites… gibts hier nicht mehr. what wonder!