{"autoplay":"true","autoplay_speed":"3000","speed":"300","arrows":"true","dots":"true","rtl":"false"}

HERR K. ROKO GEHT BADEN

Herr K. Roko ist ein freundliches Krokodil. Doch das hilft ihm wenig! Ein Stück über Mobbing, Vorurteile und Weltoffenheit. In deutscher Sprache. Eine Koproduktion mit IyASA/ZIMBABWE.

„Hinten anstellen!“ und „Abstand halten!“ – immer öfter hört das Herr K. Roko. Dabei verhält er sich genauso wie alle anderen, nur hilft das gerade herzlich wenig. Er ist ein Krokodil und selbst in einer Tiergesellschaft hat dies fatale Folgen. Durch verhetzende Zeitungskommentare, Falschmeldungen und Engstirnigkeit gerät Herr K. Roko als Sündenbock für alles immer mehr unter Druck! Eine ernst zu nehmende Entwicklung! Da hilft selbst das sonnigste Gemüt nichts. Es ist Zeit, etwas zu ändern. Aber wie?<br><br>Ein Stück über Mobbing, Vorurteile und Weltoffenheit. Gespielt wird mit lebensgroßen Puppen in einem poppig-knalligen Bühnenbild. Die Bühnensprache ist Deutsch – die Musik afrikanisch!<br><br>Das Stück wird gemeinsam mit dem Ensemble IyASA/ZIMBABWE aufgeführt. Lebendig & kraftvoll, ernsthaft & verspielt zugleich.

Inhalt

Herr K. Roko ist ein freundliches Krokodil. Es träumt von Seerosenteichen, trinkt brav Guten-Morgen-Tee, bindet seine Krawatte selbst und geht zur Arbeit. Doch schon in der Bäckerei bemerkt er ein Unbehagen bei den anderen Tieren. Niemand spricht mit ihm. Und im Bus weicht man ihm aus. Auf seinem Weg durch den Park wird er sogar angepöbelt. Was ist nur geschehen? Ungläubig fragt er sich, woher die Angst und all die Vorurteile kommen. Letztlich beschließt Herr K. Roko, den Tag „Hallenbad“ zu verbringen. Und eigentlich wäre alles gut – wären da nicht diese Zoobesucher, die ihn neugierig und ängstlich beobachten…

Facts

Für Kids ab 6 | Dauer: 50 Minuten

Schauspiel, Puppenspiel, Tanz, Gesang & Livemusik | Autor: Ch. Picco Kellner & Eva Billisich | mit: Martin Beck & Ensemble IYASA/Zimbabwe | Komposition & Choreographie: Innocent N. Dube | Regie: Ch. Picco Kellner | Bühne: Nico Oest & Ch. Picco Kellner | Kostüme & Puppen: Nico Oest | Foto: Carina Ott