{"autoplay":"true","autoplay_speed":"3000","speed":"300","arrows":"true","dots":"true","rtl":"false"}

ZEBRA

Geschichten aus Afrika – erzählt, getanzt und gesungen! Eine köstliche Melange aus europäischer Erzählkunst und afrikanischem Temperament! Eine Koproduktion mit IyASA/ZIMBABWE.

In dieser Koproduktion des THEATRO PICCOLO gemeinsam mit der Gruppe IyASA/ZIMBABWE werden drei Geschichten aus der Fabelwelt Afrikas gezeigt.

Der Verlauf der Geschichten wird von einem Ensemble-Mitglied des THEATRO PICCOLO auf Deutsch erzählt.

Die TänzerInnen & MusikerInnen von IyASA/ZIMBABWE greifen deren Inhalte auf und verwandeln sie in kraftvolle Tanzchoreographien, stimmgewaltige Gesänge und pulsierende Trommelrhythmen. So werden durch den Wechsel von Erzählung und starken, nonverbalen Ausdrucksformen atmosphärische Stimmungsbilder kreiert, die in die Welt Afrikas entführen. – Getanzte Geschichten, die jeder versteht und lange in Erinnerung bleiben!

Inhalt

Zu Beginn der Erzählungen wird Afrika vorgestellt: Wie groß ist Afrika eigentlich? Wie leben die Menschen dort? Und welche Tiere trifft man in der Wüste oder im Dschungel? Die letzte Frag führt direkt in die Fabelwelt Afrikas, die mit der Erzählung der Geschichte vom Wettlauf der schlauen Schildkröte mit dem überheblichen Vogel Strauß beginnt. In der zweiten Geschichte wird vom Pavian erzählt, der selbst in größter Trockenheit keinem anderen Tier erlaubt, von seiner Wasserstelle zu trinken. Und dann ist da noch die hinterlistige Hyäne, die bis heute an der folgenschweren Begegnung mit dem kleinen Hasen leidet…

Die Fabeln sind altes, afrikanisches Kulturgut und werden bis heute erzählt. In abgeänderter Form haben sie ihren Weg teilweise bis nach Europa gemacht.

Facts

Für Kids ab 4 | Dauer: 55 Minuten

Schauspiel, Tanz & Gesang | Idee: Ch. Picco Kellner | mit: Martin Beck oder Corinna Pumm (Schauspiel & Erzählung) und Ensemble IyASA (Schauspiel, Tanz & Gesang) | Komposition & Choreografie: Innocent N. Dube | Regie: Ch. Picco Kellner | Foto: Marianne Weiss